Dienstag, 17.07.2018
09:58 Uhr


Archiv

Lange Delle Tagebauschaden auf A4

Auf einem Teilstück der A4 zwischen Kerpen und Düren gibt es vorübergehend ein neues Tempolimit. Ab sofort sind in beide Richtungen nur noch 100km/h erlaubt. Der Tagebau hat hier eine Absenkung verursacht, hat uns ein RWE-Sprecher bestätigt.


Damit dort nichts passiert, sollen Autofahrer hier jetzt langsamer fahren. Neben dem Tempolimit gibt es auch Hinweisschilder.

Für Strassen.NRW ist das ein ganz normaler Vorgang. Die Landesstraßenbauer haben den Bereich der neuen A4 aufgrund der Begebenheiten ständig im Blick. Die lange Delle war nach Angaben eines Sprechers bekannt und die Reparaturplanung bereits in Angriff genommen. Wann der Schaden repariert wird und wie aufwendig das wird, ist noch unklar.

Das Netzwerk für Bergbaugeschädigte im Rheinland spricht von einer gefährlichen, stufenförmigen Absackung.

Laut Verein hatten im Vorfeld der A4-Verlegung Anlieger gegen das Projekt geklagt - unter anderem auch wegen möglicher Tagebauschäden.

- Nachricht vom 16.04.2018, CAF/PAU -


Anzeige
Zur Startseite