Archiv

Nach Beleidigung Stadionverbot

Nach den Beleidigungen gegen den Torwart des VfB Stuttgarts hat der 1. FC Köln gegen einen Mann ein zweijähriges Stadionverbot verhängt. Das hat der Verein mitgeteilt.


Das Verbot gilt bundesweit für alle Spiele der 1. Bundesliga bis zur Regionalliga.

Der Mann gehört zu einer FC-Ultra-Gruppe. Er hatte beim Spiel Anfang März den Stuttgarter Torwart mehrfach übel beleidigt.  Der 1. FC Köln hatte schon im vergangenen Jahr ein Stadionverbot auf Bewährung gegen ihn ausgesprochen.

Einem zweiten Mann konnten keine schwerwiegenden Beleidigungen nachgewiesen werden. Gegen ihn wurde kein Stadionverbot verhängt.

- Nachricht vom 14.03.2018, TCH - 


Anzeige
Zur Startseite